Florian Schmidt Beiträgen

Möbelbestellung bei Otto.de:
Als es mal wieder eine Aktion mit 0%- Finanzierung bei Otto gab (und ich eh ein neues Bett und Matratzen brauchte), habe ich einfach mal zugeschlagen und mir folgendes Bett gegönnt:
Stauraumbett
Die Details zu dem Bett:

Bett mit extra viel Staufläche
Regal im Fußteil mit oder ohne Klappe
Regal bietet Platz für ca. 16 Paar Schuhe
In 4 Breiten und 4 Farben
Ausf. 2+3: inkl. Matratze

Multifunktionales Schlafzimmermöbel: Dieses schöne, moderne Bett bereichert durch seine zahlreichen innovativen Eigenschaften jede Schlafzimmer-Gestaltung. Es vereint eine bequeme Schlafgelegenheit mit Schuhschrank, Regal, Kommode und Nachttisch in einer kompakten Bettanlage mit attraktivem Design – ideal für kleine Räume oder um einfach Platz zu schaffen. An der Front befindet sich ein leicht zugänglicher Schuhschrank als Regal oder als Schuhklappe, an den Seiten ist das Bett mit praktischen Stauraum-Schubkästen auf leichtgängigen Rollen ausgestattet. Der Clou ist der seitliche, ausziehbare Nachttisch am Kopfende. Das Schlafmöbel verfügt über eine pflegeleichte, kunststoffbeschichtete Oberfläche und ist wahlweise als Bettgestell oder inklusive Massivholz-Rollrost und farbiger Bonnell-Federkernmatratze erhältlich. Zudem stehen zur individuellen Abstimmung unterschiedliche Breiten und modische Farben zur Auswahl. Dieses tolle Bett im modernen Design ist durch seinen vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten eine clevere Einrichtungsidee für jeden Schlafbereich.
Inkl. Bettschubladen, Nachttisch und Schuhregal, mit oder ohne Klappe. Schubladen auf Rollen, Innenmaße (B/T/H): 46 bzw. 92/65/23 cm.

Bei Breite 90 cm 2 Schubkästen, ab Breite 140 cm 4 Schubkästen. Innenmaße Regal (T/H): ohne Klappe 23/27 cm, mit Klappe 41/27 cm. Kopf-/Fußteilhöhe: 90/46 cm. Pflegeleichte Kunststoffoberfläche.

Quelle: Otto.de

Ich habe die Variante ohne Schuhklappe gewählt und zusätzlich vorsorglich den Aufbauservice mit dazugebucht.
Die Bestellung habe ich Mitte Oktober aufgegeben. Die angegebene Lieferzeit betrug 4 Wochen, welche seitens Otto auch eingehalten werden konnte.
Zum Bestellablauf:

Während des gesamten Prozesses von Bestellung bis zur Lieferung wurde ich stets per Mail über den aktuellen Status informiert.
Ca. 1 Woche vor der Lieferung wurde ich sowohl per Mail als auch postalisch über den Lieferzeitpunkt informiert (Lieferung sollte zwischen 9 und 11 Uhr erfolgen).
Am Tag der Lieferung gab es dann noch zusätzlich die Möglichkeit, den Lieferwagen zu verfolgen.
Für den Kunden natürlich ein super Service. Aus Sicht der Auslieferer wohl eher als nachteilig zu sehen. Wer möchte schon gerne, daß man ihm den ganzen Tag auf die Finger guckt?

Der Aufbau gestaltete sich wohl eher schwierig. So fehlten Teile und die Aufbauanleitung bezeichneten die Monteure von Hermes auch als falsch bzw. fehlerhaft, so daß das Bett nur unter gutem Zureden nur soweit aufgebaut wurde, daß es benutzt werden konnte. Das beleuchtete Kopfteil sowie Teile der Schubladen bzw. deren seitliche Verkleidung konnten nicht aufgebaut werden. Seitens der Monteure von Hermes wurde zugesichert, die fehlenden Teile nachzubestellen.

Nach ein paar Tagen erkundigte ich mich bei Otto, ob es denn schon ein Feedback von Hermes gebe und wann die fehlenden Teile geliefert würden.
Man war bei Otto ganz erstaunt und wusste von derlei nichts, so daß durch meine Nachfrage dann die Bestellung ausgelöst wurde. Man entschuldigte sich für die Verzögerungen und Komplikationen. Als es Anfang Dezember noch nichts Neues in Sachen fehlender Teile zu vermelden gab, wurde mir als kleine Wiedergutmachung ein 20 Euro Gutschein zugesendet sowie ein kleines Geschenk.
Das kleine Geschenk entpupte sich als Adventskalender mit feinen Pralinen im Wert von knapp 20 Euro.
Die Schokoladenpralines waren auch wirklich köstlich.
Doch auch nach Weihnachten noch kein komplettes Bett.
Letzte Woche war meine Geduld dann am Ende und ich hakte noch einmal nach. Mit Erfolg. 8 Wochen nach der Lieferung des Bettes konnte heute dann der Rest des Bettes montiert werden, so daß ich jetzt im Besitz eines kompletten „Stauraumbettes“ bin.

Die Damen von der Kundenbetreuung muss ich hier trotz des Ablaufes lobend erwähnen. So wurde mir immer zügig und freundlich geantwortet und Entschädigungen wurden ohne Nachfragen meiner Seite aus gegeben.
Mein Fazit:
Im Nachhinein bin ich froh, den Aufbauservice mit gekauft zu haben. Wer weiß, ob der ganze Prozess so abgelaufen wäre, wenn ich „Selbstaufbauer“ gewesen wäre.
Auch wenn der gesamte Ablauf sicher nicht wie gewünscht gelaufen ist, so sehe ich doch Positives darin. Man hat sich seitens Otto von sich aus kulant gezeigt und ist dem Kunden entgegen gekommen.
Davon können sich andere Versandhändler sicher noch eine Scheibe abschneiden.
Ob ich noch einmal bei Otto Möbel kaufen würde? Ich denke schon. Wenn, dann aber auf jeden Fall wieder mit Aufbauservice.

Update: Nachdem der Aufbau nun abgeschlossen ist, bekam ich noch einen Anruf von Otto, mit der Aussage, daß ich noch einmal eine 40,- Euro Gutschrift bekäme wegen „der ganzen Unannehmlichkeiten“.
Auch das soll an dieser Stelle nicht Unerwähnt bleiben.

Allgemein

Kommentare geschlossen

Nachdem wir einen Geschenkgutschein für das Badeland Wolfsburg bekommen haben (an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an die edlen Spender), war es gestern nun an der Zeit diesen einzulösen.

Das Badeland Wolfsburg wirbt mit einer Bade- und einer Saunalandschaft. Zu der Saunalandschaft kann ich nichts sagen, da wir diese nicht genutzt haben.

Des Weiteren gibt es eine Gastrolandschaft, einen Kids-Club, Massage-Anwendungen sowie andere Veranstaltungen.

In der Badelandschaft gibt es ein Sportbecken mit Olympiamaßen in Länge und Breite (50×25 m, 1.250 m², geheizt auf 27°).
Weiterhin glänzt das Sportbecken mit folgenden Features:

  • 10 50-m-Bahnen! Quer als 25-m-Bahnen zu nutzen
  • 40 Unterwasserscheinwerfer
  • 4 Unterwasserfenster (für Wettkämpfe)
  • 4 Unterwasserlautsprecher
  • Zeitmessvorrichtung für Sportveranstaltungen auf der
    25- und 50 m-Bahn
  • Für Personen mit Behinderung besteht die Möglichkeit,
    ins Wasser gelassen zu werden.

Mediterranbecken (Wasserfläche 810 m²):

  • 10 Meter Strömungsfluss
  • 12 Strömungsdüsen mit unterschiedlicher Strömungsgeschwindigkeit
  • 20 Massagedüsen innen und außen
  • Unterwasserliegen
  • 2×4 Luft-Boden-Sprudler außen
  • 2×4 Luft-Boden-Sprudler innen
  • 4 Geysirgruppen mit Lichteffekten
  • 2 Schwall- / Nackenduschen
  • Unterwasserscheinwerfer innen und außen
  • Unterwasserlautsprecher
  • Mo, Mi und Fr kostenlose Wassergymnastik von 08:30 – 08:50 Uhr
  • Für Personen mit Behinderung besteht die Möglichkeit ins Wasser gelassen zu werden.

Wellenbecken (520 m², 30° C):

  • Mit unterschiedlichen Wellenstärken und Wellentypen
  • 22 Unterwasserscheinwerfer

Nichtschwimmerbecken 116 m², 30° C:

  • 4 Unterwasserscheinwerfer
  • Große Einstiegstreppe

Wasserspielgarten für Kinder 51 m², 34° C:

  • 2 Becken mit verschiedenen Wasserspielen
  • Rutsche
  • 1 Spritztrompete
  • 1 Wasserpilz
  • 4 kleine Geysire
  • 8 Unterwasserscheinwerfer

Kleinkindbecken 15 m², 34° C:

  • 10 Spritzdüsen
  • Schiffchenkanal
  • Wasserblume
  • Unterwasserscheinwerfer
  • Anschluss am Wickelraum

Sprudelbecken 39 m², 36° C:

  • 7 + 12 Luftsprudeldüsen in Sitzmulden
  • 12 Luftbrodler in 3 Gruppen
  • 18 Unterwasserscheinwerfer

Rutschen im Badeland:
„Black Hole“: Röhrenrutsche 110 Meter:

Eine aufregende Reise mit „Illusions screen“, UV-Bildern, „Aircraft-Landing“, „Sidelight“, „Running light“, Starlight 2000, Starlight Pro98 usw.
Die „Black Hole“ ist für Kinder ab einem Mindestalter von 6 Jahren freigegeben. Bitte die Sicherheitsanweisungen im Rutschen-Eingangsbereich beachten.

„Reifen – Trichter – Rutsche“ – zur Zeit leider gesperrt (daher keine Bewertung möglich).

Strömungskanal:

Im 110m langen Strömungskanal im Außenbereich kommt man so richtig in Fahrt: Lassen Sie sich von 10 km die Stunde mitreißen und erleben Sie das Element Wasser in einer neuen Dimension. Zum Strömungskanal gelangt man direkt über das Mediterranbecken. Dabei gibt es keinen Unterschied in der Wassertemperatur: Beide Anlagen haben ca. 30°C. Das ist bisher in Deutschland einmalig.

Sprungturm (Springerbecken 147 m², 30° C mit einer Wassertiefe von 3,80m):

  • 5-m-Turm mit Plattform
  • 3-m-Turm mit Kombiplattform
  • 3-m-Brett
  • 1-m-Brett
  • Beregnungsanlage und Warmduschen unter dem Turm
  • 4 Unterwasserfenster (für Wettkämpfe)

Zunächst zur Anfahrt mit Parken:
Die Anfahrt erfolgt dank guter Ausschilderung relativ problemlos und einfach. Das Badeland liegt im Allerpark gegenüber der Eishalle und unweit der VW- Arena.
Parkmöglichkeiten existieren in ausreichender Menge in unmittelbarer Nähe.
Allerdings scheinen die wenigsten von ihnen kostenlos zu sein.
Da wir uns einen längeren Fussweg ersparen wollten, haben wir den kostenpflichtigen Parkplatz hinter den Schranken neben der Eishalle genutzt.
Nachdem wir dan das Badeland erreicht haben, mussten wir uns schon für ein Preismodell entscheiden.
Die Preise in der Übersicht:
Badelandschaft:

Kurzschwimmertarif: 1 Stunde schwimmen + 29 Minuten Karenzzeit
Erwachsene Euro 3,70
ermäßigte** Euro 2,50
Kinder, Jugendliche bis einschließlich 17J.*** Euro 2,00

Bei weiteren 15 min. beträgt der Aufpreis* Euro 1,00. Ab 1 Std., 45 min. gilt der 2 Stunden-Tarif.

Bitte beachten Sie, der Kurzschwimmertarif gilt nur, wenn Sie Samstags bis 12 Uhr, Sonntags/Feiertags bis 10 Uhr an der Kasse ausgecheckt haben.

Normaltarif (Kinder bis 99 cm Körpergröße haben freien Eintritt)
2 Stunden
Erwachsene Euro 6,70
ermäßigte** Euro 5,20
Kinder, Jugendliche bis einschließlich 17J.*** Euro 4,00

3 Stunden
Erwachsene Euro 7,70
ermäßigte** Euro 6,20
Kinder, Jugendliche bis einschließlich 17J.*** Euro 5,00

4 Stunden
Erwachsene Euro 8,70
ermäßigte** Euro 7,20
Kinder, Jugendliche bis einschließlich 17J.*** Euro 6,00

Ab 5 Stunden/ Tageskarte
Erwachsene Euro 9,20
ermäßigte** Euro 7,70
Kinder, Jugendliche bis einschließlich 17J.*** Euro 6,50
Ab 2 Stunden beträgt der Aufpreis* pro 15 Min. Euro 0,25.

Familien-Tageskarte für die BadeLandschaft
2 Erw. + 2 Kinder oder 1. Erw. + 3 Kinder Euro 25,00
Jedes weitere Kind Euro 5,00
Nicht nutzbar für Kindergeburtstage. Keine Zeitgutschrift bei Verzehr möglich. Nicht mit der Bonuskarte rabattierbar. Kinder bis 99 cm Körpergröße haben freien Eintritt.

Bitte beachten Sie Folgendes:
* Der Aufpreis bei Überziehung der Schwimmdauer bezieht sich nicht auf Tageskarten! Das Kassensystem optimiert die Tarife selbstständig.

** ermäßigt: Schüler ab dem vollendeten 18. Lebensjahr, Vollzeitstudenten (ausgenommen Fernstudenten), Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Personen mit Behinderung (GdB 80%), Sozialausweisinhaber und Arbeitslose in Verbindung mit einem gültigen Bewilligungsnachweis mit Lichtbildausweis.
Bei Sonderveranstaltungen, z.B. Mitternachtssauna, ist der Normaltarif zu entrichten.

*** Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre.

SaunaLandschaft (inkl. Eintritt in die BadeLandschaft)

Sauna-Normaltarif
Erwachsene Euro 14,30
ermäßigte Euro 12,00
Kinder, Jugendliche bis einschließlich 17J. Euro 7,00

Sauna-Frühtarif
Der Sauna-Frühtarif gilt nur von Mo – Fr (ausgenommen Feiertage) ab 09:00 Uhr und wenn Sie das BadeLand bis 14:00 Uhr verlassen haben.
Erwachsene Euro 12,70
ermäßigte Euro 10,30
Kinder, Jugendliche bis einschließlich 17J. Euro 6,10

Sauna-Abendtarif
Der Sauna-Abendtarif gilt nur von Mo – Fr (ausgenommen Feiertage) ab 18:30 bis 22:00 Uhr.
Zur Mitternachtssauna an jedem 1. Freitag (von Oktober bis Mai) im Monat entfällt der vergünstigte Abendtarif. Es ist der Sauna-Normaltarif zu entrichten.
Erwachsene Euro 12,70
ermäßigte Euro 10,30
Kinder, Jugendliche bis einschließlich 17J. Euro 6,10

Wichtig: Alle Saunatarife sind mit der Bonuskarte rabattierbar.

Dienstags ist Damentag in der Clubsauna.
Mittwoch ist von 09:00 – 13:00 Uhr Babysauna in der Clubsauna.

Gäste, die zum Actic-Saunaspezialtarif einchecken, dürfen die Anlage nur laut Öffnungszeiten des FitnessStudios nutzen. Sonst gilt der reguläre Tarif. Der Actic-Saunaspezialtarif gilt nicht bei Sonderveranstaltungen, z.B. Mitternachtssauna.

Wir haben uns dann für das Familien- Tagesticket entschieden.
Es gibt am Eingang pro Person ein Armband mit Chip. Mit diesem Chip kann der Spind für die Kleidung verschlossen werden. Gleichzeitig dient dieser als Speicher/Zahlmittel im Bistrobereich.
Im Eingangsbereich gibt es praktischerweise noch das ein oder andere Schwimmutensil, wie Badehose, Badeanzug, Nasenklammer, Badehaube oder Schwimmbrille käuflich zu erwerben.
Anprobiert werden kann das in (leider nur) einer Anprobe direkt im Eingangsbereich.
Die Badesachen waren gerade reduziert, so daß ich für einen moderaten Preis gleich noch eine neue Badehose erworben habe.
Bezahlt werden kann wahlweise bar, oder mit EC- oder Kreditkarte.
Zu den Badesachen sei noch erwähnt, daß diese natürlich vom Umtausch ausgeschlossen sind.

Nachdem nun der Eintritt geklärt, eine neue Badehose erworben wurde, ging es nun (endlich) zu den Umkleiden.
Diese waren insgesamt zu unserer Ankunft ausreichend vorhanden. Es gibt „normale“ Umkleiden und Familienumkleiden. Diese sind etwas größer als die normalen Umkleiden.
Für eine richtige Familie (Eltern mit 2 Kindern) erscheinen mir diese aber auch zu klein. Diese sind wohl maximal für 3 Personen geeignet, und selbst das dürfte unter Umständen schon eng werden.

Die Umkleiden machen einen sauberen und gepflegten Eindruck. Größere Beschädigungen konnten wir auch nicht feststellen.

Nach dem Umziehen ging es durch den Dusch- und WC- Bereich.
Auch dieser machte einen sauberen, gepflegten Eindruck.
Im Duschbereich gibt es „normale“ Duschen (ganzer Körper ist für alle zu sehen). Zusätzlich gibt es aber auch Duschkabinen, die mit einer Tür versehen sind, um dem ein oder anderen Badegast eine intimere Atmosphäre zu gestatten.

Nach einer Dusche ging es dann endlich weiter in den Badebereich, wo wir das Glück hatten, gleich 2 freie Liegen ergattern zu können. Diese sind jedoch insgesamt eher spärlich gesät.
Auf der anderen Seite bleibt natürlich das Platzproblem: Mehr Liegen bedeuten weniger Platz für das Wesentliche- baden!

Das Badeland macht insgesamt einen sauberen und gepflegten Eindruck. Das (in meinen Augen ausreichend vorhandene) Personal wirkt freundlich und aufmerksam.
Das Wellenbecken (Wellen alle 30 Minuten für 15 Minuten) eignet sich für Groß- und klein. Die Wellen sind groß genug, um seinem Namen gerecht zu werden, sind aber auch klein genug, damit auch ein nicht so versierter Schwimmer auf seine Kosten kommen kann.

Das Mediterranbecken mit Aussenbereich ist gut temperiert. Lediglich bei den derzeitigen Aussentemperaturen wird einem schnell kalt am Kopf 😉

Das Bistro dient mit den üblichen Speisen eines Schwimmbades. So reicht das Spektrum von Currywurst über Spaghetti Bolognese/Napoli über Backkartoffel bis zu Chicken Nuggets.
Weiterhin sind im Bistro Snacks und Kleinigkeiten sowie Getränke zu erwerben.
Postiv aufgefallen sind mir hier die Auswahl an Joghurts und Milchgetränken.
Die Preise würde ich hier auch als moderat und angemessen bezeichnen. So kostet z.B. ein Hamburgeer 3,10 Euro. Ein Cheeseburger schlägt mit 3,30 Euro zu buche.

Nach knapp 5 Stunden haben wir dann erschöpft, aber glücklich und zufrieden das Bad in Richtung Umkleiden wieder verlassen.
Hinter den Umkleidekabinen befinden sich in ausreichender Menge Haartrockner und Steckdosen, für selbst mitgebrachte Föne.
Die Haartrockner können kostenlos benutzt werden.

Nachdem wir uns umgekleidet haben, ging es an das Bezahlen. Mit Eintritt, Snack und Getränken (2 Backkartoffeln, 2 Hamburger, 1 Müller Fruchtbuttermilch, 1 Pickup) im Bistro standen 42,35 Euro (davon 25,00 Euro Eintritt) auf der Rechnung. So hatten wir dank des Gutscheins noch 12,35 Euro zu Bezahlen.
Das halte ich persönlich, dank des Angebotes an Spaß und Unterhaltung für moderat und akzeptabel.

Nach dem Bezahlen gab es für jede Person einen „Coin“, wmit man den Autmaten am Drehkreuz „füttern“ musste, um Austritt zu erlangen.

Anschliessend ging es an den Kassenautomaten, um das Parkticket zu bezahlen. Die Gesamtparkzeit betrug 5 Stunden und 22 Minuten, wofür noch einmal 5,- Euro zu berappen waren.
An sich kein all zu teures Parkvergnügen. Angesicht dessen, daß man aber schon für das Badeland bezahlt hatte, dann des Guten vielleicht doch ein bischen zu viel. Hier wäre es wünschenswert, wenn es in irgendeiner Art Rabatt für Badegäste gäbe.

Nichts desto Trotz für uns ein gelungenes Vergnügen, was sein Geld auf jeden Fall wert war. Aber es bleibt für eine Familie dann vielleicht doch ein kleiner Luxus, den sich nicht jeder jedes Wochenende leisten kann oder will.

Quelle der Zitate: Badeland Wolfsburg

Allgemein

Kommentare geschlossen